Internationale JuniorScienceOlympiade 2017

Auch in diesem Jahr haben 53 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I des Herzog-Johann-Gymnasiums an der Internationalen Junior Science Olympiade teilgenommen.

Die Olympiade ist ein fächerübergreifender Wettbewerb im naturwissenschaftlichen Bereich der Chemie, Biologie und Physik. Der Auswahlwettbewerb zur Internationalen JuniorScienceOlympiade (IJSO) ist die jüngste der sechs Science Olympiaden am IPN an der Universität Kiel, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Kultusbehörden der Länder gefördert werden. 

In der ersten Runde fertigten die Schülerinnen und Schüler betreut von Isabel Konrad, David Königs und Dr. Ilka Meyer in Kleingruppen von maximal 3 Personen eine Projektmappe zum Thema „In der Klebewerkstatt – Bärenstark“ an. Wer genügend Punkte in der Projektmappe gesammelt hatte (30 der 53 Teilnehmer), durfte in Runde 2 mit einem Multiple Choice Test sein Wissen unter Beweis stellen. In Runde 3 wurde eine bundesweite, anspruchsvolle Klausur über 90 Minuten geschrieben. 6 Schülerinnen der Klasse 8b haben dieses Jahr die Runde 3 erreicht. Wir gratulieren ganz herzlich Chiara Klekotka, Maike Lieschied, Annika Pries, Lena Schneider, Xenia Schulz und Amanda Stürz zu ihrem tollen Erfolg!

Die bundesweit 39 Besten der Klausurrunde treffen sich zum Bundesfinale, wovon eine sechsköpfige Schülerdelegation beim zehntägigen internationalen Wettbewerb auf etwa 300 Jugendliche aus weltweit 50 Nationen treffen wird.

(Meyer)