Sekundarstufe I

Die Sekundarstufe I umfasst die Klassen 7 bis 10. Für die 7. Klasse des Gymnasiums, d. h. am Ende der Orientierungsstufe spricht die Klassenkonferenz für die Schüler, denen ein Wechsel der Schullaufbahn zu raten ist, eine Empfehlung für den weiteren Schulbesuch aus.
Empfiehlt die Klassenkonferenz den Besuch eines Gymnasiums, einer Realschule oder einer Hauptschule, können die Eltern die Schülerin oder den Schüler bis spätestens 8 Unterrichtstage vor Beginn der Sommerferien an der von ihnen gewählten Schule anmelden.
Hat die Klassenkonferenz der Hauptschule oder der Realschule eine Empfehlung für den Besuch des Gymnasiums nicht ausgesprochen, findet für die Schülerin oder den Schüler eine Überprüfung statt. In der Überprüfung soll festgestellt werden, ob die Schülerin oder der Schüler in der von den Eltern gewählten Schulart erfolgreich mitarbeiten kann.
Am Ende der Klasse 10 entscheiden die Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern über den weiteren schulischen Werdegang. Mit der Versetzung in die Klasse 11 des Gymnasiums erreicht der Schüler den qualifizierten Abschluss der Sekundarstufe I, der zum Eintritt in die berufliche Laufbahn, oder auch zum Besuch von Fachschulen und zum Besuch der Oberstufe (MSS) berechtigt.

BEGYS: Begabtenförderung am Gymnasium mit Verkürzung der Schulzeit

In der Sekundarstufe I (Klasse 7 bis 10) werden folgende Fächer unterrichtet:

  • Klasse 7
    Religion, Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Englisch, Französisch oder Latein, Mathematik, Biologie, Musik, Bildende Kunst, Sport.
  • Klasse 8
    Religion, Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Englisch, Französisch oder Latein, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Musik, Bildende Kunst, Sport.
  • Klasse 9
    Religion, Deutsch, Geschichte, Sozialkunde, Englisch, Französisch oder Latein, Mathematik, Physik, Chemie, Musik, Bildende Kunst, Sport.
  • Klasse 10
    Religion, Deutsch, Geschichte, Erdkunde, Sozialkunde, Englisch, Französisch oder Latein, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Musik, Bildende Kunst, Sport.

Ab der Klassenstufe 9 werden die Sprachen Französisch, Latein und Spanisch fakultativ angeboten.

Leiterinnen der Sekundarstufe I: StD' Simone Arnold (Stufen 7 und 8) und StD' Barbara Albers (Stufen 9 und 10)

Schülerinnen und Schüler,die besonders leistungsfähig und leistungswillig sind, können auf Empfehlung der Klassenkonferenz die Mittelstufe (Klassen 7 - 10) in drei statt in vier Jahren durchlaufen. Die Kürzung der Unterrichtszeit hat sich als möglich erwiesen, weil die begabteren und motivierteren Schülerinnen und Schüler selbständiger arbeiten, weniger bzw. kürzere Übungs- und Wiederholungsphasen benötigen und dadurch in der Lage sind, Lernziele schneller zu erreichen. Am Ende der Sekundarstufe I werden die BEGYS-Klassen wieder aufgelöst und alle Schülerinnen und Schüler einer Jahrgangsstufe gemeinsam zum Abitur geführt. Somit sind die Anforderungen zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife für alle Schülerinnen und Schüler identisch.