Kommunikation

Kommunikation an unserer Schule gelingt, weil sie geprägt ist von gegenseitiger Offenheit und Transparenz und von gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen.
Schüler, Eltern und Lehrer stehen dabei im ständigen Austausch miteinander.

Was wir damit meinen/ Mission

  • Wir reden miteinander statt übereinander.
  • Wir hören einander zu.
  • Wir respektieren andere Meinungen, solange sie nicht Rechte anderer einschränken.
  • Wir sprechen Probleme an und es ist uns wichtig, uns untereinander auszusprechen.
  • Alle sollten über möglichst viel informiert sei.


Was schon da ist/ Status quo

  • Konferenzen
  • Verschiedene Gremien,
  • Institutionalisierte persönliche Aussprache (z.B. Vertrauenslehrer, Streitschlichtung, Täter-Opfer-Ausgleich)
  • Tutoren für die Orientierungsstufe
  • schulinterner Gesprächskreis
  • wöchentliches Treffen der SV mit der Schulleitung
  • Kommunikation mit anderen Schulen (Austausche, Comenius)
  • Ideen durch Besuch anderer Schulen (auch in anderen Ländern/Austausch) kommunizieren.


Ideen für die Zukunft/Vision

  • Ansprechpartner für jeden Schüler (nicht nur Orientierungsstufe, evtl. Tutoren für Einzelschüler, gerade in der Orientierungsstufe)
  • Tutoren bzw. bessere Unterstützung von Schülern, die in der Oberstufe neu ans HJG kommen
  • Bessere Transparenz bei Notengebung.
  • Stärkung der Position der Vertrauenslehrer
  • Engere Kommunikation zwischen Fach- und Klassenlehrern.
  • Kollegiale Fallberatung/Supervision