Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Datenschutzgrundverordnung (DSG-VO) bedroht einen wesentlichen Teil unserer Vereinsarbeit, nämlich das jährliche Jahrgangstreffen und damit letztlich den Verein selbst.

Wir werden künftig keine Anschriften der Ehemaligen von der Schule erhalten können, weshalb Einladungen an die, die im kommenden Jahr 25 Jahre ihr Abi haben, nicht erfolgen können. Das gilt auch für alle Folgejahre.

Wenn wir keine neuen Ehemaligen mehr gewinnen können, wird es uns künftig auch nicht mehr möglich sein, die Schule und die Schüler finanziell, z.B. durch einen Zuschuss für die Verdun-Fahrt  zu unterstützen. Ohne Mitglieder keine Beiträge, ohne Beiträge kein Geld, ohne Geld: Finis!

Wir werden nun auf die jeweiligen Abiturienten zukommen und darum bitten, ihr Einverständnis zur Überlassung ihrer Anschriften zu geben. Wir wären sehr dankbar, wenn Sie bereit wären, dieses zu ermöglichen.

Gleichwohl klafft eine Lücke von 25 Jahren! Da hilft nur, wenn sich die Ehemaligen auch bei uns melden und uns ihre Anschrift mitteilen, damit wir sie einladen können.

Soweit uns das möglich ist, werden wir auch künftig nicht mehr nur die einladen, die ihr Abi 25 Jahre in der Tasche haben, sondern schon nach zehn Jahren, wenn wir die Anschriften haben. Wir wollen auch keine Fünf-Jahres-Abstände (25, 30, 35 usw. Jahre Abi) mehr einhalten, sondern, soweit Email- Anschriften bekannt sind, alle Ehemaligen.

Das hat den Vorteil, dass, wenn der eigene Jahrgang dünner besetzt sein soll, man Ansprechpartner aus nahen Jahrgängen zum eigenen hat.

Unsere Treffen sind zwanglos, ohne große Reden, sondern dienen nur dem miteinander plaudern, Erinnerungen auffrischen und vielleicht auch neue Ehemalige kennen zu lernen.

Also: melden Sie sich, teilen Sie und Ihre Anschrift oder Emailadresse mit, damit wir uns 2019 sehen können.

Wir treffen uns am Samstag vor Muttertag zum nächsten Jahrgangstreffen.

Manfred Klaßen             Harald  Wolf            Astrid Bach            Hanno Schneider            Erdmuthe Simon

Der Verein der Ehemaligen des Herzog-Johann-Gymnasiums

D er Verein der Ehemaligen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verbindungen ehemaliger Schülerinnen und Schüler des Herzog-Johann-Gymnasiums untereinander aber auch zur Schule aufrecht zu erhalten oder zerrissene Verbindungen wieder herzustellen.

N ach Verlassen der Schule will man diese im Regelfall zunächst einmal hinter sich lassen, das gilt im Übrigen auch für die Schülerinnen und Schüler untereinander. Das hängt einerseits mit schulischen Erlebnissen zusammen, andererseits aber auch mit der Tatsache, dass man sich nach der Schule ein neues Leben aufbaut und weniger in die Vergangenheit zurückblickt als sein Augenmerk auf die zu gestaltende Zukunft richtet.

So etwa nach 25 Jahren wird das anders. Da erinnert man sich schon mal wieder – in der Regel freundlicher - an die alte Penne und die Mitschüler. Alte Fehden sind vergessen und man möchte Erinnerungen austauschen, ja manchmal auch nur wissen, wie es den Anderen geht. Deshalb lädt der Verein die Ehemaligen des HJG auch erstmals nach Ablauf dieses Zeitraumes zum jährlichen Treffen ein. Da eine Einladung an alle den Organisationsrahmen sprengen würde, werden außer diesem Personenkreis diejenigen eingeladen, deren Abitur jeweils weitere 5, 10, 15 usw. oder mehr als 50  Jahre zurück liegt sowie die Mitglieder des Vereins und der Schulleiter des HJG.

Der Verein wurde am 17.12.1958 gegründet, blickt also auch bereits auf eine über 50-jährige Tradition zurück. Erster Vorsitzender in der Vereinsgeschichte war Dr. Kurt Schöllhammer, der spätere Bürgermeister der Verbandsgemeinde und Stadt Simmern, später Landtagsabgeordneter und Rechtsanwalt in Simmern. Ihm folgte im Amt am 01.01.1966 Albert Thomas, Bau-Ingenieur aus Würrich. Anschließend übernahm Frau Irmela Werner aus Simmern den Vorsitz. Seit einer Mitgliederversammlung im Jahre 1981 führte Horst Kirchmayer, Apotheker in Simmern, den Verein, bis der Vorsitz im Jahre 2005 von Manfred Klaßen, Rechtsanwalt in Simmern, übernommen wurde.

D as nächste Jahrestreffen findet im Mai 2018 statt. Neue Mitglieder sind natürlich gerne willkommen! Alljährlich laden wir zu einem Treffen ein.

 

Kontaktadresse:

Manfred Klaßen
Postfach 367
55469 Simmern

Telefon

06761/5011 dienstl.
06761/7390 priv.

Fax:
06761/5046 dienstl.
06761/
7390 priv.
e-mail:
Ehemalige (at) das-hier-loeschen.hjg-sim.de