13.04.2018

Der Abiturjahrgang 2008 zu Gast am HJG

Von: Isabell Konrad

Ausflug in die Vergangenheit




Anlässlich ihrer 10-jährigen Abifeier besuchte der Abiturjahrgang 2008 das HJG und machte eine Schulführung mit etwa 60 Personen.

Schon am Treffpunkt, dem Lehrerparkplatz, wurden die ersten Erinnerungen ausgetauscht. Egal wo wir gerade in der Schule unterwegs waren, entdeckten die Ehemaligen fast vergessene Erlebnisse ihrer Schulzeit. Sätze wie: „Oh, das hier war mal mein Spint“ oder „Hier war auch mal mein Klassenraum“ fielen im Minutentakt. Ein Highlight war die Fotowand der Lehrer. Es wurden ehemalige Lehrer gesucht und alte Geschichten ausgetauscht. Auch der Stopp im MSS-Raum weckte viele Erinnerungen und lud zum Verweilen ein. Besondere Freude kam auf, als die Besucher ihr Abidenkmal entdeckten. Ein Erinnerungsfoto durfte an dieser Stelle natürlich auch nicht fehlen.

Neben den vielen Dingen, die sich seit 10 Jahren nicht geändert haben, sind den Ehemaligen aber auch viele Erneuerungen aufgefallen. Eine Altabiturientin sagte zum Beispiel: „Damals gab es den Vertretungsplan noch in Papierform.“ Die Mischung aus Altbewährtem und modernen Neuerungen macht unsere Schule heute aus.

Man spürte bei vielen Ehemaligen auch nach 10 Jahren eine enge Verbundenheit mit der Schule, was durch viele positive Erinnerungen und Gesprächen deutlich wurde. Vielleicht sieht man sich dann beim 20-jährigen mal wieder. Wer weiß wie sich unsere Schule bis dahin verändert hat.

Ein besonderer Dank geht an Berni Backes, der am Wochenende die Schule aufgeschlossen und die Alarmanlage ausgestellt hat, damit die Schule besichtigt werden konnte.